Permakultur

SW_2010-10-12_ToGenJi_0092Der Begriff Permakultur ist aus einer Verbindung von “permanent” und “agriculture” entstanden.

Die Permakultur ist ein Weg, nachhaltige Lebensräume und Systeme aufzubauen. Diese Lebensräume und Systeme helfen der Natur und dem Menschen, dauerhafte Lebensgrundlagen zu sichern – ökologisch und sozial.

Auf der Grundlage langfristiger Beobachtungen von Pflanzen, Tieren und anderen Elementen in allen ihren Funktionen sowie durch Einsatz von altem und neuem Wissen werden Modelle entwickelt, wie sich lebendige Systeme selbst erhalten und regenerieren können.

Permakultur arbeitet mit vielfältigen Annäherungen an unsere Mitwelt. Als Planungs- und Entwurfsmethode stellt sie bzgl. des Menschen z. B. wieder Bedürfnisse wie Nahrung, Energie, Wärme und Ästhetik in den Mittelpunkt und legt großen Wert auf den sinnlichen Bezug zur Mitwelt. Hier macht sie unsere persönliche und funktionale Beziehung zum Gesamtgefüge deutlich. Das Permakultur-Konzept hilft uns dabei, gesunde und energieeffiziente Lebens-, Lern- und Arbeitsräume zu gestalten.

Weiter zu Zen & Permakultur

Schreibe einen Kommentar