Z0104 Die Herausforderung, mit Ärger umzugehen(Teisho vom 5.12.2019 Rohatsu)

Mit dem Ausgangspunkt von Kattoshu, Fall Nr. 255, und anhand eines aktuellen Vorfalls, spricht Christoph Rei Ho Hatlapa über den Umgang mit Ärger.
“Was ist der Weg?”, wurde Meister Jimyo (Sekiso Soen, 986-1039) gefragt. “Obwohl auf ihm herumgetrampelt wird, macht er keinen Ärger”, erwiderte Jimyo.
Das Ideogramm für den Weg, ’Dao’, auf das sich hier bezogen wird, wurde während der Einführung des Buddhismus in China benutzt, um den Begriff ’Dharma’ zu übertragen.
Über den Fall, dass wir in Ärger geraten, sagt Christoph Rei Ho Hatlapa: Im Zustand des Ärgers sind wir zunächst in gewisser Weise von unserer Buddhanatur abgeschnitten. In diesem Zustand kann es uns aber möglich sein, aus der Opferrolle heraus zu treten und damit Herr der Umstände zu bleiben. Wir können uns dann klar machen, welche eigenen Gedanken ausgelöst wurden, die den Ärger zur Folge haben und anschließend für unsere Bedürfnisse eintreten. Es geht dann schließlich darum, den Ärger in Tatkraft umzuwandeln.

Wir freuen uns sehr über eine Spende, um die Kosten für die Erstellung dieses Podcast zu decken. Sie finden die Kontodaten/Paypal auf unserer Website http://choka-sangha.de/kontakt/spenden/
Herzlichen Dank

Schreibe einen Kommentar