Suizen – geblasenes Zen

60,50 130,00  inkl. MwSt.

19. August 2022 bis 21. August 2022

mit Ho Heki Thomas Henning

Unterbringung CS/Tag × 2

Verpflegung CS/Tag × 2

Test Verpflegung Kurztext

Artikelnummer: suizen-1-1 Kategorien: , Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Beschreibung

Manche Leute fragen, wozu man Shakuhachi spielt. – Die Antwort ist, dass das Spielen keinen Zweck verfolgt, sondern dass man nur spielt, weil man dafür eine Vorliebe gefasst hat.“ (Hisamatsu Fūyō, 1823)

Die Praxis der japanischen Bambusflöte Shakuhachi verbindet sich mit einer intensiven, vertieften Atmung, die aus dem Hara gestützt wird. Dieses Wochenende ist eine Einführung in die grundle­gende Blas- und Atemübung der Shakuhachi. Sie besteht aus einem natürlich gewachsenen Stück Bambus, hat fünf Grifflöcher und eine Blaskante zur Tonbildung. Wir üben die Haltung, robuki, das Blasen des Grundtones, shōga, die Melodie singen, und shakuhachi-kai, Zusammenspielen. Wir lernen das Tonspektrum als Grifftabelle und in Katakana-Schriftzeichen zu notieren und blasen erste Tonfolgen. Körper- und Atemübungen unterstützen das Spiel der Shakuhachi als Meditationsinstrument.

Für jede*n Teilnehmer*in steht eine original-japanische Shakuhachi-Flöte und Materialien zur No­tation (Kalligrafie) bereit. Wer schon eine eigene Flöte hat, bringt sie mit.

Soweit möglich findet der Kurs im Schweigen statt. Der Tagesablauf orientiert sich an dem der übli­chen Kloster-Ablauf im ToGenJi. So üben wir auch Samu (Arbeitsmeditation).

Dr. Thomas Henning spielte lange die Klarinette, bis er zur Shakuhachi fand. Er schätzt die Bambusflö­te als Werkzeug des Zen. Er ist Schüler von Dr. Jim Franklin Shihan. In Rheinberg (WES) arbeitet er als Psychotherapeut.

Im Tempel und auf dem Gelände gibt es ein Mehrbettzimmer für Frauen und ein Matratzenlager in der Zendo (Meditationshalle). Auch Zelte können mitgebracht werden. Einzel- und Doppelzimmer stehen im Lebensgarten Steyerberg (10 Minuten Fußweg) zur Verfügung.

Neben Arbeitskleidung für das Samu bitte 3 Essschalen mit Tüchern und Besteck (können auch aus­geliehen werden), Laken und Schlafsack mitbringen!

Für das Wochenende wird keine Kursgebühr erhoben, ein Dana (Spende) ist möglich.

Wer in einem Einzel- oder Doppelzimmer nächtigen will, wende sich bitte an Chris-Tine Wax: 05764 – 94 16 70 chriswax@t-online.de

Neben Arbeitskleidung für das Samu bitte 3 Essschalen mit Tüchern und Besteck (können auch aus­geliehen werden), Laken und Schlafsack mitbringen!

Vereinsmitglieder der Choka-Sangha können eine Vergünstigung von insgesamt 10 € in Anspruch nehmen.

Fahrgemeinschaften: Wenn nicht ausdrücklich von Euch abgelehnt, teilen wir zwei Wochen vorher Euren Wohnort, E-Mail-Adresse und Telefonnummer zwecks Vereinbarung von Fahrgemeinschaften allen Teilnehmern/innen mit.

Diese Veranstaltung findet in der pädagogischen Verantwortung des VNB-Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen statt.

Zusätzliche Informationen

Unterbringung CS/Tag

Unterbringung

4-Bett-Zimmer, 4-Bett-Zimmer (CS-Vereinsmitglieder), Matratzenlager, Matratzenlager (CS-Vereinsmitglieder), mitgebrachtes Zelt & Co., mitgebrachten Zelt & Co. (CS-Vereinsmitglieder), ohne Unterkunft

Verpflegung CS/Tag

Verpflegung

Verpflegung, Verpflegung (CS-Vereinsmitglieder)

Veranstaltungs-Details

Startdatum 19. August 2022

Enddatum: 21. August 2022

Startzeit: 17:00 CEST

Endzeit: 15:00 CEST

Tagungsort: ToGenJi

Telefon: 05764941489

E-Mail: info@choka-sangha.de